Kategorie

Teck

Kategorie

In der Teckstadt ­warten Kneipen, Pubs und verschiedene Bars auf Nachtschwärmer. Teilweise haben sie die ganze Woche über geöffnet.

Kirchheims Bar- und Kneipen-Dichte ist fast schon legendär. Die Szene bietet von Kneipen bis Cocktail-Lounges für jeden Geschmack etwas. Das Teck Extra präsentiert eine kleine Auswahl als Inspiration für eine größere Entdeckungstour.

Das Herr Kokoschinski ist am Platz der kleinen Freiheit gelegen. Gunnar Stahlberg hat direkt nach seiner Wunderbar einen weiteren Ort in Kirchheim geschaffen, an dem sich Nachtschwärmer und After-Work-Gänger ausleben können – dank Billardtisch, Dartscheibe und Kicker perfekt für Gruppen. Dabei setzt Stahlberg bei seinen Getränken auf regionale Produzenten: Weizen bis Pale Ale gibt es vom Weilheimer Brauer Daniel Singh, die Weine bezieht er von Mack und Schühle aus Owen. Was in einer echten Kult-Kneipe auch nicht fehlen darf, ist das gewisse Extra gegen den kleinen Hunger: Im Herr Kokoschinski werden Flammkuchen in verschiedenen Variationen serviert. Geöffnet ist donnerstags, freitags und samstags sowie vor Feiertagen ab 18 Uhr.

Der Wilde Mann ist ein absoluter Allrounder: Bier, Longdrinks und Cocktails gibt es dort mit der gleichen Selbstverständlichkeit wie Schnitzel und Salat. In der Alleenstraße 87 präsentiert sich er sich als „Restaurant mit Cocktail-Bar“. Ein besonderes Special erwartet die Gäste jeden Sonntag und Montag: An diesem Abend können die Besucherinnen und Besucher einmal selbst Küchenchef sein und sich beim Mongolischen Barbecue selbst ein Menü zaubern – so lange der Vorrat reicht. Geführt wird die Szene-Kneipe seit 2020 von Deny Scarlino. Dabei ist der Wilde Mann absolut kein Jüngling mehr: Die älteren Bargänger werden sich noch an Zeiten erinnern, als man es sich im oberen Stock auf den Betten gemütlich machen konnte. Geöffnet ist täglich ab 17 Uhr.

Betritt man die Bar Remember in Kirchheim, fühlt man sich wie in eine Fantasiewelt versetzt: große Zahnräder und Einrichtung, die an den Maschinenraum eines Schiffs erinnert. An der Decke hängt ein Cello als Lampe, und eine Espressomaschine wurde in einen kleinen Roboter verwandelt. Gebaut hat all das Christian Ziolean mit Hilfe eines Freundes. Und nicht nur bei der Einrichtung legt der Chef Hand an: Als DJ CrissM sorgt er auch für die Musik, mal House, mal Lounge, aber immer Richtung Electro. Geöffnet hat die Bar in der Metzgerstraße 2 dienstags bis donnerstags ab 17 Uhr, freitags ab 16 Uhr und sonntags ab 14 Uhr.

Der Storm’s Pub ist ein ganz klassischer Irish Pub: Guinness, Bulmers in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, Murphy’s Irish Red, aber auch deutsche Biere servieren Dirk Storm und sein Team. Dabei lockt der Pub am Kirchheimer Marktplatz die Besucherinnen und Besucher über mehrere Generationen hinweg in sein gemütliches Inneres. Ab November soll außerdem das U-16-Event zurückkehren. Jeden ersten Freitag im Monat ist dann der obere Bereich für Jugendliche ab 16 Jahren reserviert. Dort können sie sich unterhalten oder Darts spielen, ganz ohne Hart-Alk oder Zigaretten. Geöffnet hat der Pub täglich ab 16 Uhr, außer an ­Sonntagen.  Katharina Daiss