Nürtingen

In Grafenberg gibt es jetzt einen neuen Supermarkt

In Grafenberg gibt es seit Kurzem eine weitere Einkaufsmöglichkeit. Inhaberin Özge Cakmak eröffnete am Dreikönigstag zusammen mit Ehemann Devran mit einem Sektempfang „Mein Markt“. Trotz des Feiertags kamen viele Kunden zur Eröffnung.

Mit dem neuen Laden hat Grafenberg wieder einen Supermarkt in der Kleinbettlinger Straße, dort, wo es bis vor einem halben Jahr nur noch ein kleines Sortiment gegeben hatte, nachdem der Supermarkt geschlossen hatte. Ein paar Schritte weiter gibt es außerdem noch „Tante M“ mit der Postfiliale. Bis Aldi im neuen Gewerbegebiet „Trieb“ eröffnet, wird es noch ein paar Monate dauern.

200 Kunden in der ersten Stunde

Özge Cakmak wurde von ihrem Mann, ihrer Familie und Freunden dabei unterstützt, auf 400 Quadratmetern Fläche etwa 3 000 verschiedene Artikel vom regionalen Gemüse und Obst über Süßigkeiten und Waschmittel bis zum Babybrei und glutenfreien Produkten in die Regale einzuräumen, damit am Feiertag die Kunden kommen konnten.
Schon in der ersten Stunde waren mehr als 200 Kunden im Laden, bis 18 Uhr kamen dann immer wieder neue Kunden, die sich am Glücksrad beim Einkauf Rabatt erspielen konnten. „Probiererle“ gab es, um das Sortiment kennenzulernen, zu dem auch Bioprodukte gehören.


Markt soll an 365 Tagen im Jahr geöffnet sein

Mit dem Kassensystem machten sich die Kunden ebenfalls vertraut, denn der Markt soll an 365 Tagen im Jahr von 6 bis 23 Uhr geöffnet sein und personalarm betrieben werden. „Es ist immer jemand da“, sagt Devran Cakmak, der Franchisenehmer bei „Tante M“ war. Seine Frau erklärte, warum die Familie nun einen Supermarkt eröffnet: „Wir wollten unabhängig sein und einen eigenen Familienbetrieb gründen.“

Viele regionale Anbieter finden sich im Supermarkt

So gibt es Produkte der Kohlberger Moc-Kaffeerösterei, von Becka-Beck oder der Metzgerei Schneider. „Wir sind auch offen für weitere Lieferanten“, sagt Cakmak.
Über die doch sehr kurzfristige Eröffnung des Supermarkts war die Gemeindeverwaltung offenbar nicht informiert.

Wie geht es mit „Tante M“ weiter?

Allerdings hat die Gemeinde auch nichts mit dem Supermarkt zu tun, denn das Grundstück mit dem Gebäude gehört einem Investor. Es gab in Grafenberg jedoch viele Gerüchte um den neuen Laden. Die Neugier wuchs bis zur Eröffnung am Dreikönigstag.
Überrascht über die Eröffnung war „Tante-M“-Inhaber Christian Maresch. „Das haben wir kurzfristig mit sehr großem Erstaunen mitbekommen“, sagte er. Er suchte bisher einen neuen Franchisenehmer. Was nun durch die veränderte Situation wird, sei noch nicht klar.
Unterdessen verkündet ein Schild an der ehemaligen Metzgerei, dass dort demnächst „Mr. Kebab“ öffnet. Die Glastüre und das große Schaufenster sind abgeklebt. Niemand im Ort konnte allerdings genauer Auskunft geben.

Kommentare sind deaktiviert.